KLEINWASSERKRAFTWERK GABRIELENTAL

Erneuerbare Energiequellen sind die einzige Alternative zur fossilen und atomaren Stromerzeugung. Neben dem Einsatz von erneuerbarer Biomasse, Windkraft und Photovoltaik hat vor allem die Wasserkraft in Österreich große Bedeutung. Sie gilt als saubere Energiequelle, welche die Kraft des Wassers nutzt und es wieder unverändert an die Flüsse zurückgibt.

 



Unser Kleinwasserkraftwerk in der Nähe von Weitra liegt unscheinbar wie eine Jagdhütte in der idyllischen Landschaft des Gabrielentales.
Mit 700.000 kWh durchschnittlicher Jahresleistung liefert es Strom für mehr als 200 Haushalte.

Die Zentrale ist 1901 erbaut worden und einige Komponenten der Anlage sind seit über 111 Jahren intakt, wie zum Beispiel der 850 Meter lange Freispiegelstollen.

Die erzeugte Strommenge entspricht ungefähr 225.000 kg Heizöl und erspart somit der Umwelt 490.000kg CO2 im Jahr.
Die maschinelle Einrichtung des Kraftwerkes wurde komplett in Eigenregie revitalisiert.


Maschinensatz I:

  • Spiralturbine der Firma Voith, Fallhöhe 14,5m
  • Generator der Marke Örlikon, Drehzahl 600 U/min        

Maschinensatz II:

  • Spiralturbine der Firma Mayr, Fallhöhe 14,5m
  • Generator der Marke Elin, Drehzahl 1000 U/min

 

 

Die Wehranlage ist mit einem vollautomatischen Teleskoprechenreiniger ausgestattet (Rechenhöhe 1,20m, Rechenbreite 3,40m). Einzugsgebiet des Flusses bis zur Staumauer sind es ca. 150m2/km.